BSA PINNEBERG

Herzlich Willkommen auf der Website des Bezirksschiedsrichterausschusses Pinneberg.

Hier finden Sie die 5 aktuellsten News aus unserem BSA. Ältere News finden sie unter Aktuell > BSA News

17.12.2018, 23:12 Uhr von Janik Möller

DFB-Ehrenamtspreis für Michael Zibull

Unser BSA-Obmann Michael wurde für seine herausragenden Tätigkeiten als einer von vier Preisträgern im HFV vom DFB mit dem Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

Der Rest des Vorstandes gratuliert sehr herzlich! Weiter so!

Michael Zibull (Heidgrabener SV) - Club 100
Michael Zibull engagiert sich mit hohem Zeitaufwand für den Verein. Trotz Vollzeitjob ist er seit 12 Monaten Pate eines Jungtrainers für die Minikicker. Dafür nimmt er Minusstunden bei der Arbeit in Kauf, da die Kleinen sehr früh trainieren. Zudem ist er Pate bei Schiedsrichtern, die ihre Prüfung bestehen und damit neu anfangen. Michael ist jederzeit bereit, Trainingsstunden zu übernehmen, Trainingskonzepte zu erstellen und Hilfe zu geben. Er hat selbst über 8 Jahre eine Mannschaft von der E-Junioren bis zum Herren-Alter geführt. Bisher waren die Schiedsrichter beitragsfrei. Aufgrund von Punkten, die beim Bau des Kunstrasens nicht bedacht wurden, ist damit zur rechnen, dass der Verein in die roten Zahlen geraten könnte. Aus diesem Grund hat nun der Vorstand per Ende 2017 in einer Sitzung entschieden, diese Beitragsfreiheit per sofort zu ändern, obwohl die Schiedsrichterei eine absolut ehrenamtliche Tätigkeit ist. Zudem hilft Michael bei jedem Vereinsfest (Aufbau, Abbau, Verkauf) und ist Schiedsrichterobmann im Verein seit 2008 und Obmann im BSA-Pinneberg seit 2015.

Quelle: hfv.de

28.10.2018, 18:09 Uhr von Janik Möller

31 neue Schiedsrichter für den BSA Pinneberg

Am Wochenende von Freitag, 26.10. bis Sonntag, 28.10 konnten wir 31 neue Schiedsrichter für den BSA Pinneberg ausbilden.

Alles Gute für euch auf dem Platz!

18.10.2018, 17:39 Uhr von Andreas Voß

Start der Hallenmeisterschaften

Am WE 03./04.11.18 startet die diesjährige Hallensaison mit den Spielen der Hamburger Hallenmeisterschaften.

Bis zum Jahresende wurden unserem Bezirk 131 Blöcke zugeteilt, die ich bereits allesamt angesetzt habe.
Damit habt ihr genügend Zeit, diese Spiele adäquat zu besetzen.
Wie gewohnt findet ihr die Spiele unter euren "Blockansetzungen". Pro Block sind wieder 2 SR eines Vereines anzusetzen.
Wird hiervon abgewichen, sind beide SR dem Ansetzer per Mail namentlich mitzuteilen und von euch nicht direkt anzusetzen. Das erledigt in diesen Fällen der Ansetzer.
Dies bitte unbedingt beachten, damit es nicht zu Missverständnissen und folglich etwaigen Sanktionen durch den HFV kommt.
 
Eventuelle Rückfragen hierzu gerne per Mail an den Ansetzer.
Sollte ein Block einmal länger als zwei Stunden andauern, dies bitte auch dem Ansetzer schriftlich mitteilen.
Dann erhöht sich die Anrechenbarkeit der Spiele für die betreffenden Schiedsrichter entsprechend.
Selbiges gilt bei Einspringen eines SR wegen Abwesenheit der angesetzten Kollegen.
 
Andreas Voß
27.09.2018, 14:53 Uhr von Michael Zibull

Sitzungsbesuche Saison 2017/2018

Der regelmäßige Besuch der BSA-Sitzungen ist eine Pflicht, die die folgenden Vereine in der Saison 2017/2018 nicht nachgekommen sind. Sie werden daher gemäß der gültigen Finanzordnung in Strafe genommen:

SV Halstenbek-Rellingen                     Hetlinger MTV                   SV Hörnerkirchen                               

Rellinger FC                                        SC Pinneberg                    Sportfreunde Uetersen

TBS Pinneberg                                    TSV Uetersen                    Vosslocher SV

Die nachfolgenden Vereine sind ihrer Pflicht der regelmäßigen Besuche nur unzureichend nachgekommen:

TuS Borstel                                        SSV Rantzau 

Für alle zuvor genannten Vereine erfolgt die Aufforderung, einen mit allen Vollmachten ausgestatteten Vertreter zu den regelmäßigen Sitzungen des BSA Pinneberg, zu entsenden, um eine (weitere) Bestrafung zu vermeiden.

Michael Zibull

BSA Obmann

 

25.09.2018, 10:51 Uhr von Janik Möller

Beobachten mal anders

Am Samstag, den 15. September 2018, machte sich die dreißigköpfige Beobachterdelegation des BSA Pinneberg (inkl. Begleitungen) auf den Weg in die Hamburger Speicherstadt zu einem Beobachtungseinsatz der besonderen Art.

Anstelle von Foulspielen und Verwarnungen wurden Hinweise und Indizien dokumentiert, um am Ende des Abends den Mordfall des im 18. Jahrhundert im Hamburger Freihafen aufgefundenen Praenkus Erdmann aufzulösen – ein sogenanntes „Krimidinner“ stand auf der Agenda.

Bei leckeren hanseatischen Spezialitäten zu Tisch sowie einer guten Kaltgetränkeversorgung kamen sowohl die ältere Riege als auch die jüngeren Beobachter ins Gespräch, sodass ein spannender Diskurs entstand: Welcher Hinweis war nun wichtig, welcher irreführend? War es etwas die Unternehmerin Madame Rouge oder doch der amerikanische Geschäftsmann, genannt „The American“? Am Ende der Veranstaltung herrschte ein weitestgehender Konsens, dass der Zöllner Walter Fischer die Tat aus Geldgier begangen hatte.

Das BSA-Team schrammte nur knapp am Gesamtsieg des Events vorbei, lediglich die Begründung der Tat wies kleinere Mängel auf – Knapp!

Insgesamt bleibt ein gelungener, abwechslungsreicher und spannender Abend fernab von der wöchentlichen Routine auf und neben dem Platz. Eine schöne Gelegenheit, wieder einmal alle Beobachter an einem Termin beisammen zu haben, an dem die informellen und privaten Gespräche klar im Vordergrund stehen. Danke an André Neumann für die tolle Organisation des Events!

 

Arvid Maiwald, Moorreger SV